Südsteirische Weinstraße

Lust auf Natur und kulinarische Köstlichkeiten? Dann begleiten Sie uns auf unserem Streifzug durch die südliche Steiermark, genau gesagt verfolgen wir die Südsteirische Weinstraße.

Ausgangsort ist Ehrenhausen. Die Weinstraße schlängelt sich über Platsch und Berghausen in das Herzstück des Südsteirischen Weinlandes. Dort öffnet sich eine unversehrte Wein- & Kulturlandschaft mit Rebhängen, Pappeln und Windrädern. Nun ist Ratsch an der Weinstraße erreicht. In diesem Ort wurde Anfang der siebziger Jahre eine Kapelle erbaut, die als einzige in der Steiermark, dem Schutzpatron der Weinbauern, dem heiligen Urban geweiht ist. Weiter geht es nach Gamlitz, westwärts entdeckt man zahlreiche Weingärten und Buschenschänke, bis man schließlich in die kleine Weinbaugemeinde Sulztal gelangt. Der Endpunkt der Südsteirischen Weinstraße ist Leutschach.

zur Website

Steirische Ölspur

Eine Oase der Genüsse und bodenständigen Gaumenfreuden. Erleben und genießen Sie die Steirische Ölspur - eine der reizvollsten Regionen Europas - in ihrer kulturellen und kulinarischen Vielfalt.

30 km südwestlich der steirischen Landeshauptstadt Graz führt die Steirische Ölspur durch die bezaubernde Natur- und Kulturlandschaft der Weststeiermark, durch eine Oase der Genüsse und bodenständigen Gaumenfreuden, in der die einheimische Bevölkerung stolz auf ihre einzigartigen Naturprodukte ist: Den Kürbis und das daraus gewonnene Kürbiskernöl und den Schilcher, eine hier beheimatete Weinspezialität. 

zur Website

Höchster Klapotetz

Der Klapotetz blickt auf eine lange Tradition als Weingarten-Vogelschreck zurück. Bereits Erzherzog Johann vertraute auf das typische Klappern der steirischen "Windmühl", deren Klanggeheimnis in der Kombination der verschiedenen Holzarten liegt.

Der höchste Klapotetz der Welt beeindruckt am Demmerkogel in St. Andrä bei Höch mit einer Gesamthöhe von 16 Metern und einem Gewicht von sechs Tonnen. Die zwölf Flügel bilden einen Kreis im Durchmesser von 13 Metern. Für eine klangvolle Geräuschkulisse ist somit gesorgt. Inwieweit sich die heimische Vogelwelt bereits an das gewaltige Klappern gewöhnt hat, sei dahin gestellt.
Der Klapotetz (von slow. klopotati = klappern und klopotec = Klapotetz) blickt auf eine lange Tradition als Weingarten-Vogelschreck zurück. Mittlerweile zum Symbol der Weingegend und zur touristischen Attraktion avanciert, vertreibt das Windrad wohl mehr symbolisch als tatkräftig von 25. Juli, dem Tag des Heiligen Jakobi, bis zu Martini im November die Vögel aus den Weingärten.

zur Website

Zotter Schokoladen

Im Schoko-Laden im Herzen der Manufaktur können Sie einkaufen und gleichzeitig die Atmosphäre der Schokoladenerzeugung einatmen. Und bei einer Verkostungstour durch das SchokoladeTheater lernen Sie die Schokoladen Manufaktur von Innen kennen!

Josef Zotter schöpft seine Schokoladenkreationen von der Kakaobohne weg selbst. Von der Röstung, über Feinwalzen bis hin zum Conchieren: alles, was zur Herstellung von Schokolade dazugehört, ist unter einem Dach. Für die handgeschöpften Schokoladen ist die Qualität der Rohstoffe und Zutaten ebenso wichtig wie deren schonende Verarbeitung. Durch feine Gewürze, außergewöhnliche Geschmacksverbindungen und die unverkennbaren Verpackungen wird Schokoladen zu einem besonderen Erlebnis.

zur Website